Einverständnis

aktualisiert am 06.06.2009

Liebe Musikschaffenden,
das „Einverständnis“, das Sie hier eingehen, indem Sie im „Sign-Up-Bereich“ ein Häkchen beim Feld „I commit“ oder „I agree“ machen, beruhen auf rein freiwilliger und unverbindlicher Basis. Sie gehen KEINE juristische Verpflichtung ein.

Sie gehen jedoch eine moralische Verpflichtung ein und äußern sich durch dieses kleine Häckchen öffentlich, zukünftig bei der Herstellung und Verbreitung von Musik bestimmte Qualitäts- und Lautheitsstandards zu verwenden.

Bitte lesen Sie daher die mit einem Commitment bzw. Agreement verbundenen freiwilligen "Verpflichtungen" genau durch:

 

  • I agree 1 (Music Listener, Musician, Music Producer, Mixing Engineer, Consumer Electronic Industry/Hifi, Einzelhandel, Broadcast)
  • I agree 2 (Mastering Engineer)
  • I agree 3 (MI & ProAudio Industry)
  • I commit 1 (Record Companies – Plattenfirmen in Phase 1)
  • I commit 2 (Record Companies – Plattenfirmen in Phase 2)

I agree 1 (Music Listener, Musician, Music Producer, Mixing Engineer, Consumer Electronic Industry/Hifi, Einzelhandel, Broadcast)

Machen Sie hier ein Häkchen, um ein Statement zu geben, dass Sie den Loudness War für sinnlos halten und unseren Lösungsvorschlag der Kennzeichnung von Tonträgern mit einem Dynamic Range Logo befürworten. Sie wünschen sich zukünftig wieder dynamischere Tonträgerveröffentlichungen, einen besseren Sound auf mp3 und anderen Datenreduktionsverfahren, im Radio und auf CDs sowie allen anderen Tonträgerformaten. Bitte erzählen Sie Ihren Freunden/Freundinnen und Kollegen/Kolleginnen von der Pleasurize Music Idee, damit wir gemeinsam die Recording Industry überzeugen. Als Musiker, Komponist, Produzent oder Mixing Engineer freuen Sie sich darüber, das Ausdrucksmittel der Dynamik in neuen Produktionen und Veröffentlichungen wieder stärker zum Ausdruck bringen zu können.

I agree 2 (Mastering Engineer)

Schließt “I agree 1” mit ein. Als Mastering Engineer haben Sie in diesem Prozess eine besondere Verantwortung. Mit dem Häkchen bei „I agree 2“ stimmen Sie zu, das kostenlose TT DYNAMIC RANGE METER zur korrekten und einheitlichen Feststellung des DR-Wertes zu verwenden und Ihren Kunden die korrekten Werte weiterzugeben. Hierzu ist stets die neueste Variante des auf dieser Seite erhältlichen Plug-ins oder ein auf dieser Seite von uns freigegebenes Meter eines Drittherstellers zu verwenden.
Ein weiteres wichtiges Kriterium für Master, die weitestgehend resistent auf Artefakte durch spätere Datenreduktion (mp3) oder DA-Wandlung reagieren, ist die Einhaltung von Maximalpegeln (Peak). ALLE mit dem DR-Logo gekennzeichneten Tonträger weisen einen Peak Headroom von minus 0,3 dB auf, der nach Brickwall-Limiting im vierfachen Oversampling gemessen wird. Das TT DYNAMIC RANGE METER sowie alle von uns freigegebenen Meter verfügen über eine Peakmessung im vierfachen Oversampling um auch sogenannte Interleaved Sample Overs zu erfassen. Ein Master hat dann den ausreichenden Peak Headroom, wenn der oder die höchsten Peaks maximal minus 0,3 dB betragen. Alleine hierdurch tragen Sie bereits erheblich zu einem besseren Sound im Radio, bei Datenreduktionsverfahren (mp3 usw.) und auf Konsumentenabspielgeräten bei.
Hintergrundinformationen entnehmen Sie bitte dem Menüpunkt „Tech Info“.

I agree 3 (MI & ProAudio Industry)

Schließt “I agree 1” mit ein. Sie möchten unsere Idee für dynamischere Musik unterstützen und implementieren die DR-Messung nach unseren Open Source Spezifikationen in Ihre Technologie. Nach Überprüfung der Messgenauigkeit erhalten Sie von uns die schriftlich zu erteilende Erlaubnis zur Kennzeichnung Ihrer Geräte, Software oder Messtechnik mit dem DR-Logo.
Sollten Sie über keine geeigneten Produkte verfügen, unterstützen Sie uns einfach „moralisch“.

I commit 1 (Record Companies – Plattenfirmen in Phase 1)

Den Commitments von Plattenfirmen kommt im Umkehrprozess des Loudness Wars eine besondere Bedeutung zu. Die Recording Industrie hat es als Triebfeder des Loudness Wars auch in den Händen, diesen Umkehrprozess einzuleiten und zum Erfolg zu führen. Der Erfolg dieses Prozesses liegt in der flächendeckenden Kommunikation mit dem Musikhörer.
Mit „I commit 1“ stimmen Sie zu, Tonträger ab dem 01.April 2009 oder zum jeweils frühstmöglichen Zeitpunkt mit dem DR-Logo und dem damit korrespondierenden DR-Wert zu kennzeichnen und den CD-Booklets den auf dieser Site zur Verfügung gestellten s/w-Informations-Beileger beizulegen (siehe Downloads).
Die Recording Industrie hat die größten wirtschaftlichen Vorteile aus der erfolgreichen Umsetzung dieses Loudness-Standards, da er den Wert der Musik erhöht und weltweit kommuniziert sowie die Voraussetzung für ein sinnvolles High Definition Format auf Blu-ray-Basis schafft. Da die flächendeckende multilinguale Wahrnehmung dieser Pleasurize Music Kampagne eine kostspielige Voraussetzung für den Erfolg ist, ist eine finanzielle Unterstützung der Pleasurize Music Foundation erforderlich. Die Nutzung des DR-Logos ist unseren Active Members vorbehalten und für diese kostenlos und lizenzfrei. DR-Veröffentlchungen vor dem 01. Juli 2009 sind noch nicht an ein Active Membership gebunden und ebenfalls lizenzfrei. Informationen zum Active Membership finden Sie im Menüpunkt "Mitgliedschaft". Aktivieren Sie beim Sign Up bitte einfach das Häkchen bei „Active Member“. Es wird dann ein Mitarbeiter der Foundation unverbindlich Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Alternativ finden Sie im Menü "Mitgliedschaft" ein pdf-Blatt zur Anmeldung der Mitgliedschaft.

I commit 2 (Record Companies – Plattenfirmen in Phase 2)

“I commit 2” schließt “I commit 1” mit ein. Am 01.07.2010 beginnt die Umsetzung von Phase 2.
In der zweiten Phase werden Tonträger ausschließlich mit einer Mindestdynamik von DR14 veröffentlicht. Tonträger mit weniger Dynamik werden mit entsprechendem Headroom ausgestattet (gemastert) und mit der tatsächlich verwendeten Dynamik gekennzeichnet. So sind alle Veröffentlichungen ab diesem Zeitpunkt annähernd gleich laut (lediglich die psychoakustische Toleranz der Lautheitsmessung verbleibt).
Hat ein Master beispielsweise DR8, so wird er mit 6dB Headroom gemastert, um gleich laut wie ein DR14 Master zu sein, jedoch als DR8 gekennzeichnet, damit der Kunde weiß, dass nur 8dB Dynamik Range enthalten sind.
Mit „I commit 2“ gehen Sie den entscheidenden Schritt zu einem Lautheits-Standard. Sollten Sie Befürchtungen haben, dass Ihre Produkte im Radio schlechter abschneiden, als Veröffentlichungen mit weniger Dynamik, so lesen Sie bitte im Menü „Tech Info“ alles über die technischen Hintergründe. Dynamischere Master klingen im Radio besser als überkomprimierte Master und erscheinen gleich laut nach durchlaufen der Prozessing-Kette in der Sendeanstalt! Sie werden jedoch weniger von der Prozessing-Kette entstellt und klingen daher natürlicher, angenehmer und weniger verzerrt. Pleasurize YOUR Music!
 

Share this

The Pleasurize Music Foundation is supported by this magazines and media: